Stempel: vielfältig und kostengünstig mit Ersatzkissen

Auch im digitalen Zeitalter hat der klassische Bürostempel noch lange nicht ausgedient, denn nach wie vor gilt es viele Anträge, Formulare, Abrechnungen, Bescheide, interne Dokumente, Entwürfe und vieles mehr in einem geordneten Dokumentenmanagementsystem zu kategorisieren. Stempel sind hierbei je nach Einsatzzweck wichtige Ordnungshelfer oder im Rahmen von Adressstempel sogar Teil der Firmenidentität.

Stempel mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten

Als Ordnungshelfer bieten Stempel eine Vielfalt von Einsatzmöglichkeiten. Klassische Kennzeichnung wie „Eilt“, „Eingang“, „Erledigt“, „Bezahlt“ sind genauso denkbar wie komplexere Stempel im Rahmen des Produktionsmanagements bis hin zu QR-Code Stempel mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Holzstempel: der Klassiker mit separaten Stempelkissen

Stempel

© Rawpixel.com – stock.adobe.com

Stempel gibt es dabei in verschiedenen Ausführungen, nicht nur in Bezug auf den Druck, sondern auch wie diese funktionieren. Der Klassiker schlechthin dürfte dabei der Holzstempel sein. Günstig, einfach einzusetzen, in verschiedenen Formaten wie rund, eckig oder oval erhältlich, bietet dieser einen nostalgischen Charme, der auch dem modernsten Office Arbeitsplatz Stil und Ambiente verleiht. Praktisch ist dieser zudem, denn die in verschiedenen Farben erhältlichen Stempelkissen, die in verschiedenen Farben erhältlich sind, sind hier besonders einfach auszutauschen.

Bei intensiver Nutzung ist es lohnend, beim Kauf eines Holzstempels auch immer an ein paar Reserve-Stempelkissen zu denken. Durch die Nutzung verschiedener Farben des jeweiligen Stempelkissens lassen sich auch weitere Verfeinerungen für die Nutzung im Dokumentenmanagement vornehmen. So könnte man bei einem Stempel „Bezahlt“ etwa unterschiedliche Farben für Eingangs- und Ausgangsrechnungen verwenden. Mit einigen Vorüberlegungen bei der Zusammenstellung von Stempeltypen und Stempelkissen-Farben lassen sich so sehr raffinierte Umsetzungen für ein besseres Ordnungsmanagement realisieren.

Automatikstempel mit integriertem Stempelkissen

Einen modernen Stil verkörpern Automatikstempel, bekannte Hersteller sind hier zum Beispiel Trodat oder Colop. Diese unterscheiden sich insofern vom klassischen Holzstempel, als dass das Stempelkissen im Stempel integriert ist. Dennoch kann man auch hier oftmals das Stempelkissen wechseln, man muss also nicht jedes Mal einen komplett neuen Stempel kaufen. Die Art wie das Stempelkissen gewechselt wird, hängt vom jeweiligen Modell/Hersteller ab, kann aber im Normalfall auch unproblematisch im Selbstverfahren erfolgen. Mitunter kann das Stempelkissen einfach herausgeschoben werden, mitunter gibt es auch einen Knopf, der das Stempelkissen hinausspringen lässt. Plastikdeckel schützen Ersatzkissen vor dem Austrocknen, sodass es möglich und sinnvoll ist, immer ein paar Ersatzkissen in der Reserve zu haben.

Interessant für alle, die nicht nur im Büro, sondern auch unterwegs Stempel nutzen, sind Taschenstempel, bei denen eine Schutzkappe vor dem Auslaufen schützt, sodass ein sauberer und sicherer Transport gewährleistet ist.

An das Stempel Ersatzkissen denken

Unabhängig davon für welchen Stempel bzw. Stempeltyp man sich entscheidet, sollte man schon beim Kauf des eigentlichen Stempels auch gleich prüfen, ob es Ersatzstempelkissen gibt und welches davon für den jeweiligen Stempel geeignet ist. Durch den Kauf eines hochwertigen Stempels mit austauschbaren Stempelkissen entlastet man die Umwelt und zudem ist es kostengünstiger. Auch der vermeintlich etwas teurere Stempel vom Fachhändler kann so auf Dauer spürbar günstiger sein als der vermeintlich günstige Stempel vom Discounter, von der Qualität des Stempeldrucks ganz abgesehen.

Individuelle Stempel-Konfiguration

Vor der Auswahl eines Stempels sollte man sich Gedanken um den Einsatzzweck und sofern relevant um das eigene Design machen. Je nach Stempel kann man die Größe und Form vor Bestellung festlegen, genauso wie oftmals Farbe, Schriftart und sogar Grafiken lassen sich integrieren. Sofern der jeweilige Stempel dies ermöglicht, lassen sich hier eigene Designvorlagen hochladen. Dabei sollte man die Vorgaben beachten, etwa die notwendige Mindestauflösung der Grafikdatei, das Format. Bei Vektorgrafiken gilt es meist Schriften in Zeichenwege / Kurven umzuwandeln. Welche Möglichkeiten es gibt, hängt vom individuellen Stempel ab, aber in der Regel gibt es hier eine große Anpassungsbreite für persönliche und individuelle Stempel.

Wer sich mit Stempel näher beschäftigt, stellt schnell fest, dass der vermeintlich langweilige Büroklassiker alles andere als langweilig ist. Vielfältig und spannend zeigen sich klassische und moderne Stempel und richtig eingesetzt sind sie nicht nur ein Teil der eigenen Firmenidentität, sondern auch wertvolle Helfer für das Ordnungsmanagement im Büro oder bei Betriebsabläufen in der Produktion bzw. im Handwerk.

Werbung


 

 

Sorry! Unser Kommentarfunktion ist vorübergehend geschlossen.